A-Junioren mit deutlichem und verdientem Sieg

FSV Zwönitz vs. SG Breitenbrunn 8:0

Am 13. Spieltag empfingen unsere A-Junioren den SG Breitenbrunn. Das Hinspiel konnte nach mäßiger Leistung in der ersten Halbzeit dennoch am Ende mit 5:1 gewonnen werden. Mit diesen Warnhinweis wurden die Spieler auch vom Trainer ins Spiel geschickt. Ziel war es in den ersten 15 Minuten großen Druck auszuüben, um frühzeitig in Führung zu gehen. Und dies sollte auch mehr als gut gelingen. Nach 8 gespielten Minuten war es dann bereits soweit und wir konnten uns über den ersten Treffer freuen. Nach toll getretenem Freistoß von Philipp Rusch lief Markus Endler am langen Pfosten mustergültig ein und vollendete überlegt mit dem Kopf zur frühen Führung. Danach machten unsere Jungs weiter Druck und nur 3 weitere Minuten später trug sich Cevin Richter in die Torschützenliste ein. Nach toller Vorarbeit blieb er cool vorm Keeper und schob überlegt ein. In der 15. Minute konnte dann auch Constantin Klinger jubeln. Nachdem Chris Ramm auf der rechten Seite durchgebrochen war musste Constantin nur noch den Fuß zum 3:0 hinhalten. Danach nahmen unsere Mannen das Spiel aber auf die leichte Schulter und so kam Breitenbrunn etwas besser ins Spiel und auch zu Torchancen. Die größte Gefahr ging stets bei Standardsituationen aus. Hier behielt aber unsere Abwehr um Paul Schönichen und Markus Endler stets die Oberhand und so ging es mit einen 3:0 in die Pause. In der Pause machte der Coach den Mannen nochmal bewusst, dass man nicht immer zwei Gänge herausnehmen sollte und deswegen in der zweiten Hälfte wieder hochgeschalten werden muss. Dies setzte die Mannschaft dann auch um und nach 48. Minuten war es Eric Kliem der nach guter Vorarbeit von Rusch das Sprintduell für sich entschied und ins lange Eck zum 4:0 einschob. Danach waren die Metten gelesen und Breitenbrunn wurde in der Gangart härter. Besonders Kliem und Ramm mussten darunter leiden. Nichtsdestotrotz spielte die Mannschaft weiter nach vorn und wurde in der 74. Minute durch Constantin Klinger belohnt. Einen Chip in den Strafraum nahm er mit der Brust runter und schloss zum 5:0 ab. Das 6:0 sollte dann auch nicht lange auf sich warten. Luca Groß stand bei einen Torwartabpraller genau richtig und erhöhte aus kurzer Distanz. In der 87. Minute erhöhte Sebastian Todyschew auf 7:0 nachdem er nach einem Freistoß den Ball gut verarbeitete und überlegt abschloss. Den Schlusspunkt setzte dann in der 88. Minute Luca Groß der nach Vorarbeit von Julien Reiprich keine Mühe hatte auf 8:0 und somit zum Endstand zu stellen.

Verdienter Sieg, auch in der Höhe. Allerding darf gegen stärkere Gegner sich keine Auszeit genommen werden. Männer´s macht weiter so und lasst ja nicht nach. Das Ziel ist nah, doch muss dafür noch hart gearbeitet werden!

Aufstellung:

Toni Piefke – Leon Wieruch (Richard Naumann), Paul Schönichen, Markus Endler, Semjon May – Chris Ramm, Lukas Faulhaber, Eric Kliem (Sebastian Todyschew) – Constantin Klinger, Cevin Richter (Julien Reiprich)

Torfolge:

1:0 Markus Endler (8. Minute)

2:0 Cevin Richter (11. Minute)

3:0 Constantin Klinger (15. Minute)

4:0 Eric Kliem (48. Minute)

5:0 Constantin Klinger (66. Minute)

6:0 Luca Groß (74. Minute)

7:0 Sebastian Todyschew (87. Minute)

8:0 Luca Groß (88. Minute)