DERBY-Sieger!!!!

FSV Zwönitz vs. SV Affalter 3:2

 

Wenn einer Derby kann, dann unser FSV ZWÖNITZ. Aber wir starten von Anfang an. Personell entspannte sich die Lage etwas. Kapitän Adrian Kunke und Paul Bunge stießen nach Verletzungspausen wieder zurück zur Mannschaft und begannen auch gleich in der Startelf. Affalter brannte in den ersten 15 Minuten ein regelrechtes Feuerwerk ab und ging vorne druckvoll drauf. Unsere Elf hatte enormes Glück nicht 0:2 zurückzuliegen. Einmal rettete der Pfosten und einmal die Latte. Aber nach all den Pech in den vergangenen Monaten musste, das Glück nun auch mal wieder auf unserer Seite sein. Das Affalter dieses aggressive Tempo nicht allzu lange gehen konnte, war auch jeden bewusst. Nach diesen 15 Minuten lies dies dann nach und unsere Elf kam immer besser ins Spiel. Dies wurde dann auch in der 15. Minute schmeichelhaft belohnt. Richard Krutzsch setzte sich auf der rechten Seite gegen zwei Gegenspieler durch und seine flache Hereingabe fand bei Adrian Kunke aus 8 Metern einen dankbaren Abnehmer. 1:0 für unsere Farben, die nun nach und nach immer mehr Sicherheit in ihr Spiel bekamen. In der 25. Minute kam dann aber der Dämpfer. Nach Abpraller von Keeper Leistner, reagierte Dickhardt am schnellsten und vollendete aus kurzer Distanz zum 1:1. Unsere Mannschaft ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und zog weiterhin ihr Spiel durch. Kurz vorm Pausenpfiff gelang es Niclas Littmann die Führung wiederherzustellen. Nach langen Einwurf von Rira Krutzsch tanzte Littmann noch einen Gegenspieler aus und der Ball Schlug im langen Eck zur Führung ein. Kurz darauf ging es in die Pause. In der Pause schwor sich die Mannschaft um Trainer Alexander Thost nochmal auf die zweite Halbzeit ein und wusste, dass man das Engagement und den Willen auch in der zweiten Hälfte an den Tag bringen muss, da Affalter dieses Spiel definitiv nicht herschenken würde. Dies setzte die Thost-Elf auch von der ersten Minute der zweiten Halbzeit auch um. In der 64. Minute konnte, der an diesen Tag auf überragenden Niveau spielendende Richard Krutzsch, nur durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfer verwandelte Kevin „Bumba“ Troll sicher im linken unteren Eck. Wir machten danach aber weiter Druck und wollten die Entscheidung. Erst scheiterte Troll und dann auch noch Bunge mit sehenswerten Freistößen am stark reagierenden Affalterer Keeper. Dann leistete sich, die eigentlich gut pfeifende Schiedsrichterin Lades eine Fehlentscheidung, welche nicht mit Strafstoß geahndet wurde. Richard Krutzsch setzte sich 25 Meter vorm Tor gegen zwei Gegenspieler im höchsten Tempo durch, und zog in den Strafraum, wo er wieder mit einen Foul gestoppt wurde. Schiedsrichterin entschied erst richtig auf Vorteil und dann aber leider nicht auf Strafstoß, sondern nahm das Vorteil zurück und entschied auf Freistoß. Sehr komische und fragwürdige Entscheidung. Unsere Elf lies sich davon aber nicht beirren. Affalter aber auch nicht und kam in der 77. Minute durch einen platzierten Distanzschuss zum Anschluss. Dann begann das große Zittern und unsere Elf verteidigte mit Herzblut die Führung. Kurz vorm Schluss hätte das 4:2 fallen müssen, doch der Affalterer Zimmermann rettete für seinen geschlagenen Keeper noch auf der Linie. Nach 4 Minuten Nachspielzeit war es dann vollbracht und unsere Elf konnte aus dem 4. Derby (Thalheim und Affalter) in dieser Saison den 4. Derby-Sieg feiern. Starke Leistung von der kompletten Mannschaft. Unseren Gästen wünschen wir für die kommenden Aufgaben nur das Beste, sowie den beiden unglücklich verletzten Spielern gute und schnelle Genesung.

Aufstellung:
Rene Leistner – Alex Drummer, Kevin Troll, Martin Krutzsch, Dominic Becher – Niclas Littmann (Martin Neukirchner), Paul Bunge, Robert Reichelt, Richard Krutzsch, Nico Rockstroh (Eric Hemmann) – Adrian Kunke ( Toni Hunger)

Torfolge:
1:0 Adriaaaaaan Kunkeeeeee (15. Minute)
1:1 Dickhardt (25. Minute)
2:1 Niclas „Knigge“ Littmann (45. Minute)
3:1 Kevin „Bumba“ Troll
3:2 Eitler (77. Minute)