Eibenstocker BC vs. FSV Zwönitz 0:2

Auf dem Papier eigentlich ganz klar sollten 3 Punkte beim abgeschlagenen Tabellenletzten aus Eibenstock her. Trainer Thost mahnte vor dem Spiel seine Mannen den Gegner nicht zu unterschätzen. Auf heimischen Geläuf wäre dies für den Gastgeber mit die letzte Chance auf einen Halm im Abstiegskampf.

Von Beginn an versuchten wir das Zepter in die Hand zu nehmen. Nur allzu einfach war dies nicht, da sich Eibenstock weit in die eigene Hälfte fallen lies und dort dicht gestaffelt uns zu wenigen Torraumszenen kommen ließ. Aufgrund zahlreicher einfacher Abspielfehler kamen wir auch nicht richtig ins Spiel, hatten zwar eine Menge an Ballbesitz, aber große Chancen konnten wir uns aus den zwei genannten Gründen nicht herausspielen. So musste eine Standardsituation für die Führung sorgen. Nach einem Eckball von der linken Seite stieg Michel Weiß 8 Meter vorm Tor am höchsten und bugsierte das Leder mit dem Kopf zur 1:0 Führung in der 14. Minute in die Maschen. Danach fanden wir aber immer noch nicht so richtig zu unserem Spiel und so verflachte die Partie immer mehr. In der 38. Minute konnten wir dann doch wieder jubeln. Nachdem sein Freistoß von der Mauer geblockt wurde, setzte Paul Bunge den Nachschuss sehenswert in den Giebel zur 2:0 Führung. Bis zur Pause passierte dann nichts mehr weiter. Trainer Thost pushte in der Halbzeit nochmal seine Mannen und das er mit der ersten Hälfte nicht zufrieden war. Zu Beginn der zweiten Hälfte steigerte sich dann unsere Mannschaft auch spielerisch und kam nach und nach zu zahlreichen Torchancen. Doch wurden diese immer wieder vergeben. Selbst zweimal freistehend vorm Eibenstocker Keeper brachte man das Leder nicht im Tor unter. So spielte in der zweiten Spielhälfte sich das Geschehen zum größtenteils vorm Eibenstocker Tor wieder. Aber wie schon genannt, fiel kein weiteres Tor mehr bis zum Abpfiff.

Aufstellung:
Dominik Masek – Alex Drummer, Paul Schönichen, Kevin Troll, Paul Köhler – Niclas Littmann, Paul Bunge (Martin Neukirchner), Fabian Weighold, Eric Hemmann (Jonathan Bartsch), Marcus Peter – Michel Weiß (Norman Orzechowski)

Torfolge:

0:1 Michel Weiß (14. Minute)

0:2 Paul Bunge (38. Minute)

Mit Bowle von Mone zum Sieg 🙂
Und das Hasse schmeckt heute guuuut 🙂