FSV Zwönitz II vs. BSV Gelenau II 1:1

Wieder fast mit voller Kapelle konnte Trainer Alexander Thost mit seinen Mannen in die Partie gehen. Im Hinspiel setzte man sich mit einen 2:0 Sieg durch. Auch dieses Mal wollte man sich die 3 Punkte krallen. Unsere Mannschaft startete gut in die Partie und hatte gleich in den ersten 10 Minuten einige hochkarätige Chancen, die aber allesamt liegen gelassen wurden. In der 11. Minute guckte man sich dann verdutzt an. Nach einem Freistoß von der Mittellinie konnte Krutzsch den hereingeköpften Ball nicht richtig klären und stocherte den Ball ins eigene Tor. Danach hatten unsere Mannen arge Probleme mit dem Rückstand zurecht zu kommen und Gelenau kam mit weiteren Chancen den zweiten Treffer sehr nahe.  Keeper Kai Schenk der wieder einen guten Tag erwischte, konnte den höheren Rückstand mit einigen guten Paraden aber verhindern. Kurz vorm Pausenpfiff fing sich die Mannschaft dann etwas wieder und man erspielte sich wieder Chancen. Da diese nun auch wieder nicht genutzt werden konnten, ging es mit einem Rückstand in die Kabine. Thost veränderte erstmal nichts und fand zum Glück die richtigen Worte. In der zweiten Hälfte machten unsere Mannen enormen Druck und erzwangen durch Toni Hunger mit einem satten Schuss aus 30 Metern in der 63. Minute mit tatkräftiger Unterstützung des Gästekeepers den nun völlig verdienten Ausgleich. Nun merkten unsere Mannen das hier auch die 3 Punkte drin sind und spielten weiter mutig nach vorn. Eric „Noksch“ Hemmann vergab nach 70 Minuten die größte Möglichkeit zur Führung als er am Gelenaus Schlussmann freistehend scheiterte. Danach ergaben sich trotzdem noch zahlreiche Chance um den Siegtreffer zu erzielen. Einen glasklaren Elfmeter an Ronny Lange bekamen wir leider auch nicht gutgeschrieben. So musste man sich dann nach 95 Minuten mit einen 1:1 geschlagen geben. Schade, eine Woche später in Schlettau sollen dann aber wieder 3 Punkte her.

 

Aufstellung:
Kai Schenk – Martin Neukirchner (Alex Drummer), Martin Krutzsch, Felix Fankhänel, Marvin Dittrich – Ronny Lange, Toni Hunger (Daniel Roth), Paul Bunge (Patrick Fankhänel), Eric Hemmann, Nico Rockstroh – Sebastian Kurfürst

 

Torfolge:
0:1 Martin Krutzsch (11. Minute / Eigentor)
1:1 Toni Hunger (63. Minute)