FSV Zwönitz vs. ESV Zschorlau 4:1

Personell immer noch stark angespannt ging die Elf von Trainer Thost nichtsdestotrotz siegeswillig in die Partie. Ziel war erstmal hinten sicher zu stehen und dann immer wieder Nadelstiche zu setzen. Dies gelang in den ersten 20 Minuten unserer Elf sehr gut. Nur die Führung wollte nicht fallen. In der 31. Minute war es dann aber endlich soweit. Niclas Littmann konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden und Kevin „Bumba“ Troll lies sich nicht bitten und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher in den Maschen. Unsere Mannschaft verlor nach der Führung aber den Faden und Zschorlau kam immer wieder gefährlich vor unser Tor. Zweimal musste Keeper Masek glänzend parieren und kurz vorm Pausenpfiff verhinderte der Pfosten den Ausgleich. In der Pause regenerierte sich die Mannschaft und wollte auf den ersten 30 Minuten aufbauen. Leider erhielt man in der 47. Minute frühzeitig einen Dämpfer. Nach langen Einwurf köpfte der Zschorlauer Pilz zum Ausgleich ein. Unsere Mannschaft lies sich aber davon nicht beeindrucken und drängte wieder auf die Führung. Nur wenige Minuten später wurde dies wieder durch einen Elfmeter von Kevin Troll belohnt. Niclas Littmann wurde kurz vorm Einschuss unfair von den Beinen geholt. Unsere Mannschaft blieb aber weiterhin dran und wollte sich bei hochsommerlichen Temperaturen nicht auf den knappen Vorsprung ausruhen. In der 73. Minute wurde dies dann kurios belohnt. Bei einem langen Abschlag von Keeper Masek ging Eric Hemmann gewillt in den Zweikampf und irritierte so den Zschorlauer Keeper das der Abschlag von Masek direkt ins Tor trudelte. Kurz vor Schluss setzte Richard Krutzsch nach einem Konter den verdienten Schlusspunkt.

 

Aufstellung:
Dominik Masek – Dominic Becher, Kevin Troll, Martin krutzsch (Eric Hemmann), Hendrik Matthes – Richard Krutzsch, Toni Hunger, Robert Reichelt (Dave Hill), Niclas Littmann (Martin Neukirchner), Nico Rockstroh – Felix Vogel

 

Spielverlauf:
1:0 Kevin Troll (15. Minute)
1:1 Pilz (47. Minute)
2:1 Kevin „Bumba“ Troll (53. Minute)
3:1 Dominik Masek (73. Minute)
4:1 Richard Krutzsch (88. Minute)