FSV Zwönitz vs. FC Lößnitz II 2:1

FSV Zwönitz vs. FC Lößnitz II  2:1

Und da erwartete uns das nächste Topspiel. Mit der zweiten Vertretung vom FC Lößnitz bekamen wir den aktuellen Tabellenzweiten zum letzten Heimspiel des Jahres. Ziel war natürlich klar. Nach dem Sieg in der Vorwoche über Affalter wollten wir die Serie an ungeschlagenen Spielen erweitern und das Spiel gewinnen. Und wir begannen das Spiel mehr als in diese Richtung. Nach ca. 50 gespielten Sekunden erzielten wir die Führung. Einen Diagonalball nahm Marvin Rintschwentner gekonnt mit und seine Flache Hereingabe bugsierte Marcel Kutz in die Maschen. Sehr schneller Start womit wir Lößnitz natürlich sehr kalt erwischt hatten. Danach spielte sich eigentlich das Geschehen stets im Mittelfeld ab. Lößnitz mit bedeutend mehr Ballbesitz aber ohne klare Torchancen. In der 37. Minute wurde unser passives Spiel dann aber bestraft. Nach Ballverlust im Spielaufbau lies sich Benjamin Heinig nicht bitten, tanzte noch zwei Verteidiger aus und schloss überlegt zum Ausgleich ab. Aufgrund der Spielanteile dann auch verdient. Danach passierte bis zur Pause nichts mehr. Uns war klar, dass wir hier mehr tun müssen um die 3 Punkte in Zwönitz zu lassen. Lößnitz immer auf der Idee einer spielerischen Lösung konnte ihren Spielaufbau ohne große Mühe in unsere Hälfte tragen. Und das mussten wir in der zweiten Hälfte unbedingt verhindern. Wir stellen deswegen das System um. Zudem kam Lucas Unger für mehr Kreativität ins Spiel. Und das fruchtete gleich von der ersten Sekunde an. Denn unser Phantom-Marcel erzielte nach 30 Sekunden der zweiten Halbzeit die Führung. Lucas Unger mit einem enormen Antritt setzte sich auf der linken Außenbahn gegen 3 Spieler durch. Seine Hereingabe bugsierte Klinger Richtung Tor, was noch gerade so vom guten Gästekeeper verhindert werden konnte. Beim Nachschuss von Marcel Kutz war er dann aber auch geschlagen und wir starteten wieder blitzschnell ins Spiel und mit der Führung. Nun beherrschten wir auch das Spiel im spielerischen Sinne und ließen defensiv fast nichts zu und spielten mutig und auch kreativ nach vorn. Nur wurden wieder zahlreiche Möglichkeiten fahrlässig ausgelassen. Entweder das Zuspiel in die Mitte kam zu ungenau oder wir schlossen freistehend zu überhastet vorm Tor ab. So mussten wir noch bis zum Ende der Partie zittern, waren aber stets der Herr der Lage und erfreuten uns nach 93 gespielten Minuten über den nächsten Dreier.
Aufgrund der zweiten Halbzeit geht das Ergebnis auch völlig in Ordnung. Die erste Hälfte gehörte Lößnitz, aber ohne zwingende Chancen. Die zweite Halbzeit ging dann völlig an uns und wir verpassten leider eher den Deckel draufzumachen. Glückwunsch an die junge Mannschaft. Wenn man sich die Tabelle ansieht, wurden alle 6 Mannschaften aus der oberen Region geschlagen. Einzig allein gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte wurden Punkte liegen gelassen. Daran müssen und werden wir auch arbeiten, um die Rückrunde noch erfolgreicher zu gestalten. Jetzt gilt es aber erstmal die Füße hochzulegen, Blessuren und Verletzungen auszukurieren. Und dann ab dem neuen Jahr wieder volle Power und Konzentration auf den Spielbetrieb.
Unserem Gegner danken wir für ein tolles Spiel und wünschen für den Rest der Saison alles Gute.

Ein großes Dankeschön an die vielen Zuschauer, welche Woche für Woche unsere Mannschaft stets unterstützt haben und immer an die Mannschaft geglaubt haben. Vielen Dank dafür. Auch ihr habt einen Anteil an dieser tollen Serie,

Aufstellung:
Toni Piefke – Marcus Peter, Jeremy Landmann (Norman Orzechowski), Paul Köhler, Constantin Klinger, Alex Drummer – Niclas Littmann, Fabian Weighold, Lukas Faulhaber (Lucas Unger), Marvin Rintschwentner – Marcel Kutz

Torfolge:
1:0 Marcel „Phantom“ Kutz (1. Minute)
1:1 Heinig (37. Minute)
2:1 Marcel Kutz (46. Minute)

Zuschauerzahl: 200!! DANKE für eure Unterstützung.