FSV Zwönitz vs. FSV Burkhardtsdorf 3:4

Erste Mannschaft verteilt Geschenke im 1. Vorbereitungsspiel

 

Nun sind die ersten Einheiten des neuen Jahres absolviert und wir starteten dann auch mit dem ersten Testspiel. Gegner war der Kreisoberligist des FSV Burkhardtsdorf. Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten dieses Spiel auch dementsprechend selbstbewusst angehen. Nach 7 Minuten mussten wir aber den Rückstand hinnehmen. Nach einer Ecke setzte sich Thümer gegen Paul Köhler im Luftduell durch und nickte ins lange Eck ein. Wir versuchten aber mutig nach vorn zu spielen und wurden nach 15 gespielten Minuten dann auch belohnt. Niclas nahm das Leder gekonnt mit und zog von links in die Mitte wo er mit seinen schwachen Fuß sehenswert das Leder ins Angel knallt. Geiles Tor. Wir bekamen nach diesem Treffer aber immer noch keine große Sicherheit in unser Spiel und machten es dadurch dem Gegner einfach sich Torchancen herauszuspielen. Zweimal behielt Keeper Leistner die Oberhand und parierte. In der 34. Minute klingelte es dann doch in unserem Gehäuse als Weirauch auf der rechten Seite durchbrach und ins kurze Eck zum Rückstand einnetzte. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel und so ging es mit einem knappen Rückstand in die Kabine. Wechsel führten wir erstmal nicht durch und begannen mit der gleichen Elf. Wir hatten uns nun vorgenommen den Gegner zeitiger unter Druck zu setzen. Und dies wurde dann auch in der 53. Minute belohnt. Cevin Richter, Neuzugang aus Auerbach, legte vorm Tor überlegt quer und Marvin Rintschwentner netzte zum Ausgleich ein. Nun waren wir am Drücker und trauten uns dann auch mehr zu. Eigentlich waren wir dem Führungstreffer in dieser Phase näher als der Gegner. Aber dann verteilten wir wieder mal ein mächtiges Geschenk. Köhler will den Ball klären, trifft den Ball nicht so richtig, der dann als Bogenlampe zum Keeper fliegt. Dieser traut sich nicht das Leder in die Hand zu nehmen aufgrund der Rückpassregel und schlägt über den Ball Klinksiek bedankt sich und erzielt die nächste Gästeführung. Aber wir ließen uns nicht davon beeindrucken und machten weiter Dampf und belohnten uns in der 71. Minute als Niclas Littmann auf 3:3 stellte. Dies hielt aber lediglich nur zwei Minuten da wir im eigenen Strafraum nach einer Ecke einen Burkhardtsdorfer unnötig von den Beinen holten. Beim Strafstoß von Kmuch war Keeper Leistner dann machtlos. Kurz vorm Abpfiff hatten wir dann die Chance wieder den Ausgleich herzustellen. Toni Piefke jagte das Leder aber aus drei Metern übers anstatt ins Tor. So blieb es am Ende bei einer knappen, aber auch unnötigen 3:4 Niederlage.
Jetzt heist es wieder hart zu trainieren und eine Woche später zu Hause gegen die SG Neukirchen keine Geschenke zu verteilen.

 

Aufstellung:

Rene Leistner – Alex Drummer, Jeremy Landmann, Paul Köhler, Marcus Peter – Niclas Littmann, Constantin Klinger (Toni Piefke), Marvin Rintschwentner (Norman Orzechowski), Eric Hemmann (Uwe Fankhänel) – Cevin Richter, Luca Groß

 

Torfolge:
0:1 Thümer (7. Minute)
1:1 Niclas Littmann (15. Minute)
1:2 Weirauch (34. Minute)
2:2 Rintschwentner (53. Minute)
2:3 Klienksiek (64. Minute)
3:3 Niclas Littmann (71. Minute)
3:4 Kmuch (73. Minute)