FSV Zwönitz vs. LSV Thierfeld 2:0

Dank tatkräftigen Arbeitseinsatz unserer Spieler, welche den Platz zu größtenteils von der Schneedecke befreiten, konnte das erste Testspiel im neuen Jahr pünktlich angepfiffen werden. Trainer Alexander Thost konnte auf Neuzugang Franz Rehropp sowie Rückkehrer Eric Hemmann und Toni Hunger zurückgreifen. Zu Beginn des Spiels hatten unsere Mannen erstmal Probleme ins Spiel zu kommen. Besonders über die rechte Seite trug der LSV Thierfeld einige gute Spielzüge nach vorn. Diese wurden aber vom Innenverteidigerduo Adrian Kunke und Franz Rehropp stets abgefangen. Nach 15 gespielten Minuten kam unsere Elf dann immer besser ins Spiel und kam zu immer mehr Übergewicht. Keine Frage, dass es nun auch endlich Torraumszenen vorm Thierfelder Tor gab. Das Sturmduo Vogel/Hemmann sorgte dabei stets für Gefahr im Sechszehner der Gäste. In der 20 Minute scheiterte Alex Drummer noch freistehend am Thierfelder Keeper ehe er dies in der 30. Minute nach Zuckerpass von Paul Bunge besser machte und auf 1:0 stellte. Danach war die Mannschaft weiter am Drücker, musste aber in der 40 Minute nochmal bangen als Keeper Leistner Kopf und Kragen riskieren musste um den Ausgleich zu verhindern. Dann ging es mit einer verdienten Führung in die Pause. Trainer Thost wechselte zweimal, für Drummer und Bunge kam Krutzsch und Neukirchner in die Partie. Zu Beginn der zweiten Hälfte verflachte die Partie etwas und das Spielgeschehen spielte sich mehr im Mittelfeld ab. In der 60. Minute erhöhte dann Marcus Peter nach einstudierter Freistoßvariante auf 2:0. Danach schwanden dann nach und nach die Kräfte bei den Gästen und auch bei unseren Mannen sodass kaum noch nennenswerte Szene zu Stande kamen. Erfolgreicher Start in die Testspielphase kann man sagen mit natürlich viel Luft nach oben. Am kommenden Sonntag bekommt die Mannschaft gleich eine richtige Messlatte gelegt. Mit dem Oelsnitzer FC kommt der aktuelle fünftplatzierte der Kreisoberliga Erzgebirge ins Niederzwönitzer Stadion. Hier gilt es dann wieder als Mannschaft auf den Platz Leistung zu bringen und wir blicken optimistisch in das kommende halbe Jahr.

Aufstellung:
Rene Leistner – Dominik Becher (Paul Köhler), Adrian Kunke, Franz Rehropp, Marcus Peter – Niclas Littmann, Daniel Roth (Toni Hunger), Alex Drummer (Martin Neukirchner), Paul Bunge (Richard Krutzsch) – Felix Vogel, Eric Hemmann

Torfolge:
1:0 Alex Drummer (30. Minute)
2:0 Marcus Peter (60. Minute)