FSV Zwönitz vs. Neustädtler SV 1:0

Nach dem Sieg in der Vorwoche gegen Grünhain tankte die Mannschaft um Trainer Alexander Thost nochmal so richtig Selbstvertrauen und wollte dann natürlich auch gegen den unangefochtenen Tabellenführer aus Neustädtel einen Sieg holen. Das dies aber nicht einfach werden würde, war jeden Spieler bewusst. Und so gingen die Mannen auch von der ersten Minute an hoch konzentriert zu Werke. Defensiv stand man sehr sattelfest, sodass Neustädtel in der kompletten ersten Hälfte keine nennenswerte Chance sich erspielen konnte. Unsere Mannen hingegen versuchten immer wieder mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Da die Neustädtler Hintermannschaft auch in den ersten 45 Minuten sehr sicher stand, kamen kaum große Torchancen zu Stande. So ging es mit einen 0:0 in die Kabine. Trainer Thost schwor die Mannschaft auf die zweite Hälfte nochmal so richtig ein und das hier absolut was zu holen ist. Und so kam die Mannschaft dann auch aus der Kabine! Nach langen Ball von Paul Bunge setzte sich Richard Krutzsch im Strafraum durch und sein Schuss konnte aber vom Neustädtler Keeper pariert werden. Da er diesen aber nicht festhalten konnte, setzte Krutzsch nach und wurde vom Torwart von den Beinen geholt. Schiedsrichter Kreisel entschied völlig berechtigt auf Elfmeter, welcher Kevin Troll sicher in die linke untere Ecke verwandelte. Danach erhöhte Neustädtel immer mehr den Druck und kam nun auch zu gefährlichen Aktionen. In der 60. Minute hielt Keeper Leistner seine Mannen im Spiel als ein Neustädtler durch die gesamte Hintermannschaft marschierte und freistehend an ihm scheiterte. In der 70. Minute stand dann das Spiel auf der Kippe. Neustädtel erhielt einen berechtigten Elfmeter als Neukirchner im Strafraum zu überhastet im Zweikampf agierte. Aber Rene Leistner, der schon in der Vorwoche einen Elfmeter hielt, parierte den eigentlich gut platzierten Strafstoß mit einer überragenden Parade und hielt seine Null. Kurze Zeit später hatte Niclas Littmann sogar das 2:0 dann noch auf den Fuß, als er freistehend vorm Gästetor knapp am Gehäuse vorbei zielte. Dann mussten unsere Mannen nochmal zittern und kämpften aufopferungsvoll gegen die nun mit aller Macht agierenden Neustädtler bis zum Abpfiff und verdienten sich den Sieg gegen den Tabellenführer.

 

Aufstellung:
Rene Leistner – Alex Drummer, Adrian Kunke (Sebastian Kurfürst), Paul Köhler, Dominic Becher – Paul Bunge (Martin Neukirchner), Daniel Roth, Niclas Littmann, Richard Krutzsch – Nico Rockstroh

 

Torfolge:
1:0 Kevin „Bumba“ Troll (46. Minute)