FSV Zwönitz vs. Oelsnitzer FC 2:2

Nach einigen Absagen konnte Trainer Alexander Thost trotzdem auf eine gute Mannschaft setzen und konnte Zuversichtlich in die Partie gehen. Zu Gast war mit dem Oelsnitzer FC eine Mannschaft, die bisher eine starke Saison in der Kreisoberliga spielt. Mit nur einer Niederlage in den letzten 8 Monaten, spielt man in der Erzgebirgsliga eine gute Rolle und befindet sich dort aktuell auf Platz 5. Den Respekt nahmen unsere Kicker aber nur auf dem Papier an und versuchten die Partie von Anfang an offen zu gestalten. Vorwegzunehmen, kann man sagen, dass dies der Mannschaft sehr gut gelungen ist.  Oelsnitz kam etwas schwer ins Spiel, wir hingehen störten den Gegner bereits im Spielaufbau und konnten uns den einen oder anderen Ball erkämpfen. Richtig klare Torraumszenen konnten aber von beiden Mannschaften nicht erspielt werden. Im ersten Durchgang boten sich jeweils 2 Chancen für unsere Mannen und den Gästen. Keeper Dominik Masek entschärfte beide Male die Angriffe der Oelsnitzer. Die erste Chance unsererseits wurde nicht richtig zu Ende gespielt. So musste kur vorm Pausenpfiff dann ein Standard her. Nach einstudierter Eckballvariante vollendete Marcus Peter im zweiten Versuch zur nicht ganz unverdienten Führung.  In Hälfte zwei erhöhte Oelsnitz dann immer mehr den Druck. In den ersten Minuten konnte man diesen Druck noch gut vom Tor fernhalten. In der 54. Minute hatte Niclas Littmann sogar die Chance aufs 2:0, wollte aber den im Abseits befindlichen Vogel in Szene setzen. Direkt im Gegenzug bestraffte Alboth die mangelnde Chancenverwertung und erzielte den Ausgleich. Nur 10 Minuten später wurde ein Fehler im Spielaufbau wieder durch Alboth mit dem 1:2 bestraft. Unsere Mannen steckten aber den Kopf nicht in den Sand und fingen wieder an durch Kampf und Leidenschaft in die Partie zu kommen. In der 70. Minute legte Franz Rehropp per Packing-Pass auf Niclas Littmann, der eiskalt zum Ausgleich vollendete. Danach befand sich das Spielgerät meistens im Mittelfeld von beiden Mannschaften und Chancen blieben Mangelware. In der 85. Minuten mussten unsere Mannen nochmal Bangen als Förster freistehend vorm Tor zum Glück nur die Latte traf. Und auch im Gegenzug zu dieser Aktion hatten dann unsere Mannen sogar selbst das Siegtor auf den Fuß. Hemmann zögerte freistehend vorm Tor zu lange und der Oelsnitzer Keeper konnte die Chance dann verhindern.

Gerechtes Unentschieden nach 90 intensiven Spielminuten, dass sich unsere Mannen vollkommen verdient haben. Ein Dank an unsere Gäste für ein faires und auf hohen Niveau stattgefundenes Testspiel und wir wünschen ihnen natürlich den bestmöglichen Erfolg für die Rückrunde.

 

Aufstellung:
Dominik Masek – Dominik Becher, Franz Rehropp, Adrian Kunke (Alex Drummer), Paul Köhler – Marcus Peter, Daniel Roth, Paul Bunge (Martin Neukirchner), Niclas Littmann – Felix Vogel (Martin Neukirchner), Eric Hemmann

 

Torfolge:
1:0 Marcus Peter (44. Minute)
1:1 Philipp Alboth (55. Minute)
1:2 Philipp Alboth (65. Minute)
2:2 Niclas Littmann (67. Minute)