FSV Zwönitz vs. SV Ortmannsdorf 2:0

Zum letzten Testspiel bevor es eine Woche später wieder richtig scharf geht, empfingen wir den SV Ortmannsdorf aus der Kreisliga Zwickau. Wir wollten uns nochmal das nötige Selbstvertrauen holen was uns am Ende des Tages auch gelingen sollte. Aber wir kamen nicht so richtig in die Partie wie wir uns das vorgestellt hatten. Ortmannsdorf spielte taktisch sehr diszipliniert und machte uns das Leben bedeutend schwer. Gegen die dichtgestaffelten Ketten der Ortmannsdorfer fanden wir über die kompletten 90 Minuten kein richtiges Mittel. Defensiv mussten wir aber immer stets auf der Hut sein. Sowie bei einen Lattenknaller wo Keeper Toni Piefke machtlos gewesen wäre. Kurz vorm Pausenpfiff sorgte dann ein Packing-Pass von Jeremy Landmann für die Erlösung. Niclas nahm den hohen Ball gut mit der Brust mit und vollendete überlegte ins lange Eck. Wir hatten noch ein zwei gute Chancen in Hälfte Eins, konnten daraus dann aber kein Kapital schlagen. Auch in der zweiten Hälfte taten wir uns ziemlich schwer zu unseren Kombinationen zu kommen. Immer wieder stand ein Gegner genau richtig bzw. war die Passquote an den Tag auch nicht besonders prickelnd. So musste wieder eine starke Einzelaktion her, um die Führung auszubauen. Dies gelang dann Lukas Faulhaber der sich energisch gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und den Ball aus 20 Metern ins lange Eck beförderte. Danach war nicht mehr viel Nennenswertes zu sehen und man ging verdient, aber nicht mit Ruhm bekleckert als Sieger vom Platz.

 

 

Aufstellung:

Toni Piefke – Rocco Neukirchner, Paul Köhler, Jeremy Landmann, Marcus Peter – Niclas Littmann, Lukas Faulhaber, Cevin Richter (Alex Drummer), Eric Hemmann – Marcel Kutz,  Luca Groß (Constantin Klinger)

 

Torfolge:

1:0 Niclas Littmann (43. Minute)

2:0 Lukas Faulhaber (55. Minute)