News

FSV Zwönitz vs. SV Muldental Wilkau-Haßlau 7:2

Nach einer intensiven und harten Trainingswoche gastierte der Tabellenführer der Zwickauer Kreisliga SV Muldental Wilkau-Haßlau (10 Siege, 3 Unentschieden, 0 Niederlagen) bei uns. Da Zwickauer Mannschaften mehr auf spielerische Akzente setzen, passte der Gegner sehr gut und wir wollten eigentlich so gut wie keinen langen Ball spielen. Vorm Spiel wurde noch geflachst, dass wir heute Flach spielen und hoch gewinnen. So richtig daran geglaubt hatte aber niemand an den Spielausgang vorher. So starteten wir aber etwas nervös in die Partie. Leider wurden wieder mehr lange Bälle in der Spieleröffnung gespielt als uns lieb war. Wilkau stellte geschickt zu und machte dann Druck auf die IV, die entweder das Anspiel zu spät machten bzw. dann den Ball lieber lang schlugen. So waren wir die ersten Minuten weit weg von dem was wir uns eigentlich vorgenommen hatten. Danach wurde es aber besser und wir kamen auch Selbstvertrauen in unser Spiel. Nun ließen wir den Ball sehr gut laufen und kamen auch zu guten bzw. sehr guten Torrauszenen. Einige Male setzten wir uns spielerisch gut über die Außenbahnen durch, leider kam dann der Pass in die Mitte zu ungenau oder der Abnehmer schloss neben das Tor ab. So mussten wir bis zur 26. Minute warten bis die Führung endlich viel. Fabian Weighold setzte sich auf der linken Seite gut gegen 2 Gegenspieler durch und konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß schloss Marcel Kutz ins untere Eck zur nun auch völlig verdienten Führung ab. Danach blieben wir dran und erarbeiteten und weitere zahlreiche Torchancen. Leider wurden diese zum Teil kläglich vergeben. Und wie es das Gesetzt sagt, wer von seinem Tor nicht macht, bekommt diese Hinten, war es dann auch fast so. Kurz vorm Pausenpfiff musste Toni Piefke Kopf und Kragen riskieren als nach einer Flanke ein Wilkauer freistehend vor Toni auftauchte. Danach ging es mit einer knappen Führung in die Pause. Zur Pause wechselten wir einmal. Für Constantin Klinger kam Lucas Unger in die Partie, der sich gleich mehr als gut einführte. Nach einen tollen Chipball von ihm lief Niclas Littmann allein aufs Wilkauer Gehäuse zu und erhöhte auf 2:0. Nun kam etwas der Schlendrian für ein paar Minuten in unser Spiel und Wilkau kam dann auch zu Chancen. Eine davon wurde in der 50. Minute zum Anschluss genutzt. Einen Distanzschuss lenkte Toni noch gerade so an die Latte, beim Nachschuss war er dann aber machtlos. Aber wir besinnten uns schnell wieder und spielten wieder mutig nach vorn. In der 53. Minute dann auch mit Erfolg. Nach Pass von Weighold nutzt Cevin Richter die Lücke und netzte ins lange Eck ein. Nach weiteren 12 Minuten der nächste Treffer. Guter Seitenwechsel, dann Querpass und Uwe Fankhänel schiebt locker und überlegt zum 4:1 ein. Nun lief es wie geschmiert und Lucas Unger erhöhte in der 67. Minute mit einen schönen Distanztreffer auf 5:1. Weitere 2 Minuten später tauchte Constantin Klinger freistehend vorm Keeper auf und lies sich nicht bitten, 6:1. Nur weitere 5 Minuten später schraubte Marcel Kutz das Ergebnis auf 7:1. Nun schalteten wir ungewollt zwei Gänge zurück und wurden dafür dann auch bestraft. Wilkau verkürzte in der 90. Minute auf 2:7. Danach war pünktlich Schluss. Wir danken dem Gegner für ein sehr faires Testspiel und wünschen für die bevorstehende Rückrunde alles erdenklich Gute.   Aufstellung: Toni Piefke – Alex Drummer (Hendrik Matthes), Jeremy Landmann, Paul Köhler, Fabian Weighold – Niclas Littmann, Constantin Klinger (Lucas Unger), Marvin Rintschwentner (Marcus Peter), Eric Hemmann (Uwe Fankhänel) – Marcel Kutz, Cevin Richter   Torfolge: 1:0 Marcel Kutz (26. Minute) 2:0 Niclas Littmann (46. Minute) 2:1 k.A. 3:1 Cevin Richter (53. Minute) 4:1 Uwe Fankhänel (65. Minute) 5:1 Lucas Unger (67. Minute) 6:1 Constantin Klinger (69. Minute) 7:1 Marcel Kutz (74. Minute) 7:2 k.A. (90.…

FSV Zwönitz vs. FSV Burkhardtsdorf 3:4

Erste Mannschaft verteilt Geschenke im 1. Vorbereitungsspiel   Nun sind die ersten Einheiten des neuen Jahres absolviert und wir starteten dann auch mit dem ersten Testspiel. Gegner war der Kreisoberligist des FSV Burkhardtsdorf. Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten dieses Spiel auch dementsprechend selbstbewusst angehen. Nach 7 Minuten mussten wir aber den Rückstand hinnehmen. Nach einer Ecke setzte sich Thümer gegen Paul Köhler im Luftduell durch und nickte ins lange Eck ein. Wir versuchten aber mutig nach vorn zu spielen und wurden nach 15 gespielten Minuten dann auch belohnt. Niclas nahm das Leder gekonnt mit und zog von links in die Mitte wo er mit seinen schwachen Fuß sehenswert das Leder ins Angel knallt. Geiles Tor. Wir bekamen nach diesem Treffer aber immer noch keine große Sicherheit in unser Spiel und machten es dadurch dem Gegner einfach sich Torchancen herauszuspielen. Zweimal behielt Keeper Leistner die Oberhand und parierte. In der 34. Minute klingelte es dann doch in unserem Gehäuse als Weirauch auf der rechten Seite durchbrach und ins kurze Eck zum Rückstand einnetzte. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel und so ging es mit einem knappen Rückstand in die Kabine. Wechsel führten wir erstmal nicht durch und begannen mit der gleichen Elf. Wir hatten uns nun vorgenommen den Gegner zeitiger unter Druck zu setzen. Und dies wurde dann auch in der 53. Minute belohnt. Cevin Richter, Neuzugang aus Auerbach, legte vorm Tor überlegt quer und Marvin Rintschwentner netzte zum Ausgleich ein. Nun waren wir am Drücker und trauten uns dann auch mehr zu. Eigentlich waren wir dem Führungstreffer in dieser Phase näher als der Gegner. Aber dann verteilten wir wieder mal ein mächtiges Geschenk. Köhler will den Ball klären, trifft den Ball nicht so richtig, der dann als Bogenlampe zum Keeper fliegt. Dieser traut sich nicht das Leder in die Hand zu nehmen aufgrund der Rückpassregel und schlägt über den Ball Klinksiek bedankt sich und erzielt die nächste Gästeführung. Aber wir ließen uns nicht davon beeindrucken und machten weiter Dampf und belohnten uns in der 71. Minute als Niclas Littmann auf 3:3 stellte. Dies hielt aber lediglich nur zwei Minuten da wir im eigenen Strafraum nach einer Ecke einen Burkhardtsdorfer unnötig von den Beinen holten. Beim Strafstoß von Kmuch war Keeper Leistner dann machtlos. Kurz vorm Abpfiff hatten wir dann die Chance wieder den Ausgleich herzustellen. Toni Piefke jagte das Leder aber aus drei Metern übers anstatt ins Tor. So blieb es am Ende bei einer knappen, aber auch unnötigen 3:4 Niederlage. Jetzt heist es wieder hart zu trainieren und eine Woche später zu Hause gegen die SG Neukirchen keine Geschenke zu verteilen.   Aufstellung: Rene Leistner – Alex Drummer, Jeremy Landmann, Paul Köhler, Marcus Peter – Niclas Littmann, Constantin Klinger (Toni Piefke), Marvin Rintschwentner (Norman Orzechowski), Eric Hemmann (Uwe Fankhänel) – Cevin Richter, Luca Groß   Torfolge:0:1 Thümer (7. Minute)1:1 Niclas Littmann (15. Minute)1:2 Weirauch (34. Minute)2:2 Rintschwentner (53. Minute)2:3 Klienksiek (64. Minute)3:3 Niclas Littmann (71. Minute)3:4 Kmuch (73.…

Bericht zum Hallenturnier unserer 1. Mannschaft am vergangenen Samstag

Alle Jahre wieder findet das Hallenturnier um den Pokal des Bürgermeisters der Stadt Zwönitz statt. Am Samstag, den 25.01.2020 lud der FSV Zwönitz insgesamt 8 Mannschaften aufs Parkett ein. Eine Mannschaft musste leider sehr kurzfristig krankheitsbedingt absagen. So entschieden wir uns von 2 Staffeln-Modus in den Liga-Modus zu wechseln. So ging es Jeder gegen Jeden. Die Eröffnung führte unser Bürgermeister Herr Triebert zusammen mit unseren Vereinsvorsitzenden Herrn Faulhaber durch. Beiden eröffneten dann auch das Turnier mit einen Ehrenanstoß. Die gut gefüllte Sporthalle sah von Beginn an zahlreiche auf gutes Niveau stattfindende Spiele. Das erste Spiel zeigte dies auch mehr als bemerkenswert. Der Titelverteidiger FSV Burkhardtsdorf aus der Kreisoberliga lieferte sich mit den SV Affalter, derzeit Tabellenführer der Kreisliga, ein munteres hin und her. Am Ende setzen sich die Burkhartsdorfer mit 6:3 durch. Nach dem 4:1 Sieg des TSV Geyers über die Saxonia aus Bernsbach starteten dann auch unsere Zwönitzer. Spielbestimmend mit zahlreichen Chancen auf ihrer Seite, zeigten sie aber eine große Abschlussschwäche und mussten sich mit einen 1:1 gegen die SpG Schwarzbach/Elterlein begnügen. Danach gewannen der FSV Burkhardtsdorf, der SV Affalter, der FSV Zwönitz und die zweite Vertretung des FC Lößnitz ihre Partien. Im Achten Spiel des Turniers traf der spätere Turniersieger FSV Burkhardtsdorf auf den späteren Turnierzweiten. Auch dieses Spiel lies sich Burkhardtsdorf nicht nehmen und gewann verdient mit 4:2 gegen den TSV Geyer. Zwönitz und Affalter trennten sich im Folgespiel 0:0, obwohl wieder ein großes Chancenplus auf seitens des FSV Zwönitz vorhanden war. Irgendwie wollte der Ball an diesen Tag nicht so, wie wir es wollten. Im Spiel 15 sicherte sich dann der FSV Burkhardtsdorf den Turniersieg. Mit einen knappen 1:0-Sieg gegen den FSV Zwönitz konnte man nicht mehr vom sonnigen Platz verdrängt werden. Auch hier scheiterte der FSV Zwönitz wieder an der eigenen Chancenverwertung. In den nachfolgenden Spielen lies sich dann der TSV Geyer nichts mehr nehmen und sicherte sich den zweiten Tabellenplatz mit Siegen gegen den FC Lößnitz II (5:1) und der SpG Schwarzbach Elterlein(4:1). Der FSV Zwönitz hielt sich durch einen klaren 5:1 Sieg gegen den FC Lößnitz II die Chance aufs Podest, musste dann aber durch den Sieg im letzten Spiel des SV Affalter gegen die Saxonia aus Bernsbach (5:3), das Turnier auf Platz 4 beenden. Gegen 19:15 Uhr fand dann nach 5 Stunden Turnierverlauf die Siegerehrung statt. Vereinsvorsitzender Bernd Faulhaber übergab den Mannschaften die Pokale und bedankte sich bei allen für ein großartiges und faires Turnier. Zum Besten Spieler wurde Marc Zimmermann vom SV Affalter gewählt, bester Torschütze mit 9 Treffern wurde Patrick Neubert vom TSV Geyer. Auch der FSV Zwönitz konnte sich dann noch über eine Auszeichnung freuen. Der 17-jährige Toni Piefke wurde einstimmig von allen Mannschaften zum Besten Torhüter des Turniers gewählt. Wir möchten uns hier nochmals bei allen Mannschaften, Betreuern, Zuschauern, Schiedsrichtern und die vielen fleißigen Helfer für dieses tolle Turnier bedanken. Es war ein schöner Nachmittag, wo sicherlich jeder auf seinen Geschmack gekommen…

Wintervorbereitung 1. Mannschaft

Dieses Wochenende geht es wieder los für unsere 1. Mannschaft. Der Ball rollt sogar gleich zweimal. Am Samstag starten wir beim Eurofoam-Cup des FSV Burkhardtsdorf. Am Sonntag sind wir als Nachrücker noch bei der Hallenkreismeisterschaft dabei. Die anderen Ansetzungen sind hier ersichtlich. Wir wünschen unserer Mannschaft eine gute Vorbereitung mit vielen positiven Höhepunkten und dann am 08.03. einen guten Start in die…