News

FSV Zwönitz vs. FC Concordia Schneeberg II 2:5

Erste geht gegen Schneeberg baden     Personell arg gebeutelt traf unsere Erste Mannschaft auf den bislang sieglosen Tabellenletzten aus Schneeberg. Trainer Alexander Thost musste auf die komplette Abwehr sowie Defensivspieler Lukas Faulhaber verzichten. So wurde eine Notabwehr gebastelt. Unterstützung gab es noch von den Alten Herren. Mit Schneeberg erwartete uns eine Mannschaft, welche mit 4 Spielern von der Ersten Mannschaft aufgestockt wurde. Irgendwie ein typisches Bild, dass gegen Zwönitz bei jedem Gegner alle Mann an Bord sind und auch dann noch Spieler aus der Landesklasse zum Einsatz kommen. Aber naja, wir wollen nicht jammern. Ein Spiel dauert 90 Minuten und am Ende gewinnt die Mannschaft die die beisten Tore erzielt hat.  Nach 10 gespielten Minuten müssen wir eigentlich mit 2:0 führen. Aber beide Male konnte der Ball nicht ins Tor untergebracht werden. Erst vergab Rusch freistehend und dann bugsierte Littmann die Kugel an den Pfosten. Danach kam Schneeberg immer besser ins Spiel und nun auch zu gefährlichen Torraumszenen. Besonders Landesklassespieler Moritz Arnold machte unserer Mannschaft arge Probleme und trieb das Schneeberger Spiel immer wieder nach vorn. Da fanden wir über die 90 Minuten hinweg einfach kein geeignetes Mittel. Aber auch wir kamen zu Torchancen welche wir wieder zu schlampig ausspielten. In der 28. Spielminute zappelte dann der Ball in unserem Netz. Ein toller Schnittstellenball wurde vom Schneeberger Lorenz zur Gästeführung verwandelt. Wir gaben aber nicht auf und versuchten weiter nach vorn zu spielen. Kurz vorm Pausenpfiff wurde dies dann auch belohnt. Nach Pass von Lucas Unger blieb Marvin Rintschwentner vorm Tor cool und schob überlegt zum Ausgleich ein. In der zweiten Hälfte wollten wir den Gegner etwas weiter weg vom Tor halten und in der offensive zielgenauer agieren. Leider konnten dies nicht umgesetzt werden und wir halfen dabei kräftig mit. Nach Ballverlust beim Spielaufbau erzielte Lorenz seinen zweiten Treffer. Immer noch im Tiefschlaf schlug es nur zwei Minuten später wieder in unserem Gehäuse ein. Aber wir gaben nicht auf drängten auf den Anschluss. Erst vergab Unger völlig freistehend bevor Orzechowski es dann besser machte und dann in der 70. Minute auf 2:3 stellte. Nun waren wir wieder dran. Haben wir alle gedacht. Bis uns ein katastrophaler Fehler im Aufbauspiel mit den folgenden 2:4 das Genick brach. Das 2:5 war dann unter der Thematik, wenn es läuft, dann läuft es eben. So ging das Spiel am Ende auch verdient verloren. Bei so vielen einfachen Fehlern kann man kein Spiel gewinnen. Aber davon geht die Welt nicht unter. Wir werden aufstehen, aus unseren Fehlern lernen und zum nächsten Spiel versuchen einiges besser zu machen. Unserem Gegner wünschen wir für die weitere Saison alles Gute und es wäre schön, wenn auch gegen andere Mannschaften Spieler eurer ersten Mannschaft zum Einsatz kommen und nicht immer gegen uns.     Aufstellung: Rene Leistner – Uwe Fankhänel (Eric Kliem), Martin Krutzsch, Constantin Klinger, Alex Drummer – Niclas Littmann (Oliver Schreiter), Fabian Weighold, Philipp Rusch (Norman Orzechowski), Lucas Unger, Marvin Rintschwentner – Marcel Kutz   Torfolge: 0:1 Lorenz (28. Minute) 1:1 Marvin Rintschwentner (45. Minute) 1:2 Lorenz (55. Minute) 1:3 Seinig (58. Minute) 2:3 Norman Orzechowski (70. Minute) 2:4 Seinig (78. Minute) 2:5 Lorenz (80. Minute)…

Vorschau: FSV Zwönitz vs. Schneeberg II

#Matchday#DieMannschaftwirdeineReaktionzeigen Am heutigen Sonntag trifft unsere Erste Mannschaft auf die Zweite Vertretung des FC Concordia Schneeberg. Nach der bitteren Niederlage der Vorwoche wollen die Jungs eine Reaktion zeigen und mit einen Sieg wieder in die Erfolgsspur finden. Die Mannschaft freut sich wieder über zahlreiche Unterstützung von den Rängen und wird ihr Bestes geben um die letzte Woche vergessen zu machen. Anstoß der Begenung ist 15:00 Uhr auf den Rasenplatz. Wir freuen uns auf Euer…

TSV Elektronik Gornsdorf vs. FSV Zwönitz 8:1

Erste bekommt mächtige Klatsche     Naja, was soll man dazu sagen. Leider konnten einfach zu viele Spieler nicht mal annähernd an ihren normalen Leistungsstand herankommen und so fing man sich eine derbe Klatsche ein. Katastrophale Fehler in der Defensive luden den Gegner zum lockeren Tore schießen ein. Mit Fussball hatte die Spielweise der Gornsdorfer zwar wenig zutun, aber für uns reichte es mehr als. Jeder Ball wurde lang geschlagen und wir kamen nie in die Zweikämpfe. Jeder Einwurf wurde zur Flanke und hier sahen wir mächtig schlecht aus. Naja, solche Spiele sollte man schnell abhacken. Lieber einmal 8:1 anstatt 7 mal 1:0 verlieren. Es war nur ein Spiel und nicht der Weltuntergang. Wir sind eine junge Mannschaft und da dürfen die Spieler auch Fehler machen. Wichtig ist, dass wir aus diesen Fehlern lernen und das werden wir auch.   Die Mannschaft wird diesen Sonntag zu Hause gegen Schneeberg eine Reaktion zeigen. Versprochen!!!!!   Aufstellung:Rene Leistner – Paul Köhler, Jeremy Landmann, Rocco Neukirchner (Uwe Fankhänel) – Marvin Rintschwentner, Lukas Faulhaber (Philipp Rusch), Fabian Weighold, Lucas Unger, Marcus Peter – Niclas Littmann, Adrian Kunke (Norman…

FSV Zwönitz va. Lauterer SV 1:0

      Erste Mannschaft knackt harte Nuss erst ganz spät     Geduld, Geduld Geduld mussten unsere Jungs an diesem Spieltag haben. Gegen einen sehr taktisch diszipliniert spielenden Gegner, welcher ebenfalls sehr tief verteidigte fanden wir nicht so richtig in unser gewohntes Kurzpassspiel. Besonders der letzte Pass wurde ganz oft zu ungenau bzw. gar nicht gespielt und so mussten wir uns lange gedulden. Zu Beginn des Spiels waren wir eigentlich gut reingekommen, erspielten uns auch gute Strafraumszenen, konnten diese aber nicht im Gehäuse unterbringen. Lauter konzentrierte sich in der gesamten ersten Hälfte nur aufs verteidigen und wollte mit schnellen Kontern gefährlich werden. Diese Konter konnten wir stets gut verteidigen. Nur einmal kurz vorm Pausenpfiff hatten wir Glück als ein Lauterer freistehend vorm Tor das Leder drüber bugsierte. Zur Pause forderte Trainer Alexander Thost die Mannschaft zur Geduld aus. Zudem wurde ein Systemumstellung durchgeführt um mehr Präsenz im gegnerischen Strafraum zu erhalten. Dies fruchtete auch die ersten 15 Minuten und wir waren wieder stark am Drücker. Aber auch leider wurden auch wieder die Chancen nicht konsequent zu Ende gespielt und so wurde nach und nach die Ungeduld der Spieler größer. Dies folgte zu zahlreichen überhasteten Fehlpässen, mit denen wir Lauter im stärker machten. Nun trauten sich die Gäste mehr und mehr aus ihrer Hälfte und kamen auch gefährlich vor unser Tor. Aber unsere Abwehr hatte trotzdem alles gut im Griff und einmal auch das Glück auf ihrer Seite. In der 88. Minute erlöste uns dann endlich Joker Norman Orzechowski. Mit dem ersten richtig zu Ende gespielten Spielzug vollendete er eiskalt ins lange Eck zur viel umjubelten Führung. Kurz darauf mussten wir alle nochmal durchatmen als Lauter fast noch den Ausgleich erzielte. Marvin Rintschwentner klärte aber akrobatisch vor der Linie und so konnten wir uns über den nächsten Dreier freuen. Kein schönes Spiel unserer Mannschaft, aber am Ende des Tages fragt keiner mehr wie die 3 Punkte zu Stande gekommen sind, sondern ob. Und das haben wir getan. Aber für die nächste Aufgabe, welcher sicherlich nicht einfach wird, muss eine Leistungssteigerung der Mannschaft her!   Aufstellung:Rene Leistner – Marcus Peter, Jeremy Landmann, Rocco Neukirchner, Marvin Rintschwentner – Lukas Faulhaber, Lucas Unger, Fabian Weighold – Niclas Littmann (Philipp Rusch), Constantin Klinger (Martin Neukirchner), Eric Kliem (Norman Orzechowski)   Torfolge: 1:0 Norman „Orze“ Orzechowski (88. Minute)   Ein kleines Video zum Spiel folgt demnächst.  …