News

FSV Zwönitz vs. TSV Geyer 3:0

Erste Mannschaft mit starker Leistung zum verdienten Sieg   Nachdem Sieg in der Vorwoche gegen Schneeberg II wollten wir natürlich nachlegen. So gingen wir sehr motiviert ins Spiel und stellten uns auf ein 3-5-2 des Gegners ein. Dieser überraschte uns aber und startete im 4-4-2. Aber das hielt uns nicht daran, mutig nach vorn zu spielen. In den ersten Minuten des Spiels waren wir klar am Drücker und verzeichneten auch schon die ersten guten Torraumszenen. Leider fehlt uns noch die Genauigkeit bzw. war der starke Torhüter vom Geyer noch am Ball. In der 18. Minute mussten wir kurz durchatmen als Unglaube eine Flanke aus den Halbfeld Sehenswert mit den Kopf in Richtung Tor bugsierte und damit unseren herauseilenden Keeper überwinden wollte. Aber nicht mit Daniel „Zwiebel“ Lieback der mit einer überragenden Parade den Kopfball noch knapp übers Tor bugsierte. Danach zogen wir nochmal an und ließen in der Defensive nicht mehr viel zu und nach vorn war es dann in der 22. Minute soweit. Luca Groß eroberte nach einem Einwurf den Ball und steckte auf den durchgestarteten Eric Hemmann durch der vorm Geyerischen Gehäuse cool blieb und zum 1:0 ins lange Eck vollendete. Und wir blieben dran und wollten das nächste Tor. Aber irgendwie wollte der letzte entscheidende Ball nicht an den Mann kommen und so mussten wir uns weiterhin mit einen knappen 1:0 begnügen. Nun wurde Geyer immer stärker und übernahm das Kommando im Mittelfeld und kam nun auch zu einigen Torchancen. Wenn wir in dieser Zeit ein Gegentor bekommen, dürfen wir uns auch nicht beschweren. Aber auch wenn wir in dieser Phase nicht spielbestimmend waren, der Einsatz und der Wille hatte bei allen mehr als gestimmt und so warf sich wirklich jeder vor die Bälle, um mit aller Macht ein Gegentor zu verhindern. Und das funktionierte auch. Ab der 35. Minute wurden wir aber wieder stärker und hatten dann auch unsere Spielkontrolle wieder. Dies belohnten wir uns dann in der 41. Minute als Marcel Kutz auf 2:0 stellte. Kurz vorm Pausenpfiff gelang Marcel Kutz beinahe sogar noch das 3:0. Sein Ball wurde aber exakt auf der Linie noch geklärt. So ging es mit einen 2:0 in die Kabine. In der Pause war uns klar, dass Geyer die ersten Minuten nochmal Vollgas geben wird, um den schnellen Anschluss herzustellen. Da mussten wir mit unbedingtem Willen dagegenhalten und wieder schnell in die Tiefe stehen. Zur zweiten Halbzeit stellte Geyer auf ihr 3-5-2 um und wir konnten unsere taktischen Vorgaben exzellent umsetzen und somit Geyer die kompletten 45 Minuten vom Tor fernhalten. Bei einem satten Freistoß von Unglaube musste Lieback nochmal seine ganze Klasse beweisen und entschärfte auch diese Freistoßgranate. Ansonsten spielte sich das Geschehen in der zweiten Hälfte größtenteils im Mittelfeld ab. Wir erzielten in der 50. Minute durch Marcus Peter dann noch das 3:0, der nach einem seitlichen Freistoß am langen Pfosten nur noch den Bauch hinhalten musste. Zu mehr Toren kam es in der zweiten Hälfte nicht. Geyer versuchte noch Einiges, aber kam durch unsere sehr stabil stehende Abwehr nicht durch. Und nach vorn wurden wir dann leider immer wieder zu ungenau und setzen den letzten bzw. vorletzten Pass nicht.   Fazit:Ein völlig verdienter Sieg gegen keine schwache Geyerische Mannschaft. Diese Mannschaft hat ihre starken Qualitäten und wird auch in der Saison ihren Lauf machen. Wir haben nur an diesen Tag eine wirklich sehr starke Leistung abgerufen und gezeigt, dass wir, wenn wir alle an einen Strang ziehen und immer bei 100 % sind, dass uns nur wenige schlagen können.   Aufstellung:Daniel Lieback – Marvin Rintschwentner, Jeremy Landmann, Constantin Klinger, Paul Köhler – Niclas Littmann, Lukas Faulhaber, Marcus Peter, Eric Hemmann (Ronny Lange) – Marcel Kutz (Norman Orzechowski), Luca Groß (Julien Reiprich)   Torfolge: 1:0 Eric Hemmann (22. Minute) 2:0 Marcel Kutz (41. Minute) 3:0 Marcus Peter (50.…

Matchday: FSV Zwönitz vs. TSV Geyer

Am heutigen Sonntag trifft unsere 1. Mannschaft zu hause auf den TSV Geyer. Nachdem Sieg letzter Woche wollen unsere Männers heute den nächsten Dreier einfahren. Aufgrund des starken Regenfalls wurde das Spiel auf den Kunstrasen verschoben. Anstoß der Begegnung ist 15:00 Uhr. Die Mannschaft ist gewillt die 3 Punkte einzufahren, braucht aber für diese schwierige Aufgabe Eure…

FSV Zwönitz vs. FC Concordia Schneeberg II 6:0

Erste Mannschaft siegt deutlich, hat aber noch Luft nach oben     Personell etwas verändert wollte man nach der bitteren Pleite der Vorwoche in Lößnitz nun den ersten Dreier der Saison einfahren. Daniel Lieback, der seine Sache mehr als gut machte, vertrat den rot gesperrten Leistner im Tor. Wir wollten von Beginn an die Spielkontrolle haben und kamen aber etwas schleppend in die Partie. Mit zahlreichen einfachen Fehlpässen machten wir uns das Leben selbst schwer. So kam auch kein richtiger Spielfluss zu Stande. Trotzdem erspielten wir uns dann nach und nach gegen einer sehr hoch stehenden Dreierkette mehrere Chancen. Und es ging erstmal leider so weiter wie in den vergangenen Spielen, wir trafen einfach das nicht. Selbst Angriffe mit Überzahl konnten wir nicht im Schneeberger Gehäuse unterbringen. Daran müssen wir unbedingt arbeiten! In der 22. Minute folgte dann nun endlich die Führung. Luca Groß setzte sich auf der rechten Außenbahn gegen seinen Gegenspieler durch und seine scharfe Hereingabe wurde vom Schneeberger Keeper beim Klärungsversuch ins eigene Tor gelenkt. Nun war der Bann gebrochen und wir erhöhten in der 27. Minute auf 2:0. Eine einstudierte Eckballvariante vollendete Luca Groß souverän in die kurze Ecke. In der 37. Minute wurde es dann kurz hitzig als ein Schneeberger Marcel Kutz der frei durch war beim Torschuss rüde von hinten von den Beinen holte. Der gut agierende Schiedsrichter zückte berechtigterweise sofort rot. Den fälligen Freistoß an der Strafraumkante bugsierte Marvin Rintschwentner mit mächtiger Mithilfe des Schneeberger Keepers in die Maschen. Danach war aber nicht Schluss und wir erhöhten kurz vor der Pause auf 4:0. Luca Groß fing einen Abstoß ab und spielte scharf zu Marcel Kutz in die Mitte, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Zur Halbzeit schworen wir uns nochmal auf die zweite Hälfte ein und wollten nicht nachlassen. Ziel war es Hinten die 0 weiterhin stehen zu lassen und vorn noch weitere Tore nachzulegen. Leider kamen wir lethargisch aus der Kabine und ließen den Ball eher sehr schleppend von Mann zu Mann laufen anstatt wie eigentlich vereinbart schnell laufen zu lassen. So machten wir uns eigentlich in der kompletten zweiten Hälfte das Leben selbst schwer und kamen zu wenigen Torraumszenen. In der 66. Minute erhöhte Marcus Peter dann auf 5:0. Nach tollen Schnittstellenpass von Lukas Faulhaber schloss er überlegt ins freie kurze Eck ab. In der 72. Minute trug sich noch Cevin Richter in die Torschützenliste ein. Nach guter Drehung bei der Ballannehme blieb er vorm Keeper kühl und schloss überlegt ab. Danach passierte dann nicht mehr viel und wir verwalteten das Ergebnis bis zum Schluss. Dies war eigentlich nicht so geplant, aber wir wollen nicht auf großen Niveau meckern. Wir haben die ersten Drei Punkte der Saison eingefahren und wollen uns jetzt ordentlich auf das nächste Heimspiel gegen den TSV Geyer vorbereiten.Wir haben das Spiel wieder auf Video aufgenommen und werden euch im Laufe des Tages die Highlights zur Verfügung stellen.   Aufstellung: Daniel Lieback – Alex Drummer, Jeremy Landmann, Paul Köhler (Norman Orzechowski), Marvin Rintschwentner – Marcus Peter, Lukas Faulhaber, Niclas Littmann, Eric Hemmann (Uwe Fankhänel) – Marcel Kutz (Cevin Richter), Luca Groß   Torfolge: 1:0 Eigentor (22. Minute) 2:0 Luca Groß (27. Minute) 3:0 Marvin Rintschwentner (38. Minute) 4:0 Marcel Kutz (44. Minute) 5:0 Marcus Peter (66. Minute) 6:0 Cevin Richter (72.…

Matchday: FSV Zwönitz vs. Schneeberg II

Zum heutigen dritten Spieltag der Kreisliga West empfangen wir die Zweite Mannschaft des FC Concordia Schneeberg. Nach der bitteren Niederlage letzter Woche in Lößnitz wollen wir heute den Bock umstoßen und auf heimischen Geläuf den ersten Sieg holen.Anstoß der Begegnung ist 15:00 Uhr auf unseren Rasenplatz. Über Unterstützung von den Rängen freut sich die Mannschaft.Für Speis und Trank kümmert sich wie immer unser Club-Team bestens um Euch.Also dann, wir sehen uns 15:00 Uhr bei schönesten Fußballwetter  …