SV Neudorf vs. FSV Zwönitz 1:5

Erste Mannschaft mit bärenstarker Leistung

 

 

Nach den zwei derben Niederlagen mit vielen Gegentoren wurde in den letzten beiden Wochen hart am Zweikampfverhalten gearbeitet. Und das wurde in diesem Spiel mehr als belohnt. Taktisch setzte Trainer Alexander Thost auf eine andere Marschroute und hatte das richtige Händchen um dies schon vornweg zu nehmen.

Nach nur wenigen Sekunden zappelte der Ball bereits im Tor der Heimmannschaft. Einen präzisen gespielten langen Ball nahm Marvin Rintschwentner gekonnt auf und lies sich nicht Bitten und netzte zur Führung ein. Danach blieben wir aber weiterhin dran und hatten mehrere gute Möglichkeiten. Allein Marvin hätte in den ersten 10 Minuten einen Hattrick erzielen können. In der 12. Spielminute hatten wir Glück als ein Neudorfer Kopfball nur an den Innenpfosten ging und von dort aus dem Tor. Ebenfalls großes Glück hatten wir Spielminute 20 als Faulhaber bei einen Zweikampf Ball und Gegner im Strafraum traf. Der Schiri lies weiterlaufen, aber gegen einen Elfmeter hätten wir uns auch nicht beschweren können. Direkt im Gegenzug zeigte Marcel Kutz seine Phantom-Fertigkeiten. Als der Neudorfer Keeper den Ball zu lange am Mann hatte ging er konsequent drauf und überraschte den Keeper. Den darauffolgenden Abpraller bugsierte er mit dem Kopf in die Maschen. Danach verflachte etwas die Partie und das Spielgeschehen spielte sich mehr im Mittelfeld ab. Besonders unsere starke Zweikampfquote und Aggressivität, welche wir in den letzten beiden Spielen nicht an den Tag brachten, war an diesen Tag mehr als da und machte Neudorf dadurch das Spiel sehr schwer. Immer wieder gewannen wir die wichtigen Zweikämpfe und konnten Neudorf so vor unserem Tor weghalten. Und wenn doch mal einer durchkam, war Keeper Leistner zur Stelle. So ging es mit einer verdienten 2:0 Pausenführung in die Kabine. Wechsel gab es zur Pause bei uns nicht. Neudorf hingegen wechselte zweimal. Auch Topstürmer Löser verlies zur Pause den Platz und blieb in er Kabine. Da wurde ihm von der konsequenten Zweikampführung der Zahn gezogen. Die ersten Minuten der zweiten Hälfte hatten wir erstmal arge Probleme wieder ins Spiel zukommen und liefen dem Gegner erstmal mehr hinterher. So kam Neudorf auch zu zwingenden Torraumszenen, welche zum Glück nicht zum Anschlusstreffer führten. In der 63. Minute ging Rocco Neukirchner zum Freistoß. Seine Granate konnte vom Keeper nur abgeprallt werden und Marcel Kutz bugsierte das Leder zum 3:0 in die Maschen. Danach lief das Spiel unseren Vorstellungen entsprechend und Niclas Littmann erhöhte in der 67. Minute auf 4:0. Weitere 5 Minuten später war es wieder Littmann der das Ergebnis erhöhte und auf 5:0 stellte. Der Ehrentreffer fiel für Neudorf etwas schmeichelhaft da der Schiri, welcher die Partie gut im Griff hatte, auf eine Schwalbe hereinfiel und auf Strafstoß entschied. Leistner war in der richtigen Ecke, konnte den gut geschossenen Schuss aber nicht parieren. So siegte man in dieser Partie mehr als verdient mit 5:1. Und diese starke Leistung unserer jungen Mannschaft muss man wirklich lobend erwähnen. Nach den zwei harten Niederlagen der vergangenen beiden Spiele nach Neudorf zu fahren und dort nur ein Gegentor nach einem Strafstoß zu bekommen, ist eine klasse Leistung. Zumal die Offensive von Neudorf absolut keine Laufkundschaft ist und mit dem stärksten Sturm der Liga bildet. Aber es war nur ein Spiel in die richtige Richtung. Jetzt gilt es für die Mannschaft weiterhin hart zu arbeiten und auch jedes Spiel mit solch einer aggressiven Einstellung anzugehen. Unserem Gegner wünschen wir für die weitere Saison alles Gute und natürlich bleibt alle verletzungsfrei.

 

Aufstellung:
Rene Leistner – Alex Drummer, Jeremy Landmann, Rocco Neukirchner, Paul Köhler (Philipp Rusch), Marcus Peter – Lukas Faulhaber, Constantin Klinger (Uwe Fankhänel), Niclas Littmann, Marvin Rintschwentner – Marcel Kutz (Eric Kliem)

 

Torfolge:

0:1 Marvin Rintschwentner (1. Minute)
0:2 Phantom Marcel Kutz (21. Minute)
0:3 Marcel Kutz (63. Minute)
0:4 Niclas wurde auch mal wieder Zeit Littmann (67. Minute)
0:5 Niclas Littmann (72. Minute)
1:5 Hartling (80. Minute)