TSV Geyer vs. FSV Zwönitz 4:3

Erste Mannschaft bezahlt Lehrgeld.

 

 

Wie schon vor der Saison genannt wird die sehr junge Mannschaft (Altersdurchschnitt 22 Jahre) auch mal Lehrgeld bezahlen. Und das haben wir gleich am ersten Spieltag machen müssen. Trainer Alexander Thost musste auf Eric Hemman, Niclas Littmann, Jeremy Landmann, Philipp Rusch und Richard Neumann verzichten. Konnte aber trotzdem eine sehr gute schlagkräftige Mannschaft aufs Feld schicken. Leider verschliefen diese die ersten 20 Minuten komplett und fingen sich zwei ganz dumme Gegentore. Bereits nach 6 gespielten Minuten wurde Strafstoß berechtigter Weise gegen uns entschieden. Da haben wir einfach gepennt. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß rannte Keeper Leistner den Stürmer einfach um. Klarer Elfmeter und dieser wurde auch locker von Neubert verwandelt. Danach hatten wir aber auch weiterhin Probleme mit dem gegnerischen Spiel, welches sich immer nur auf lange Bälle vertiefte. Die beiden Stürmer des TSV Geyers machten das auch richtig gut und unsere Abwehr fand kein richtiges Mittel dies zu verteidigen. So wurde dem TSV Geyer in den 19. Minuten nach Foulspiel ein Freistoß zugesprochen. Wieder ein langer Ball und unsere Abwehr konnte sich nur mit einem Foul helfen. Den Freistoß aus 30m bugsierte Unglaube mit einem satten Schuss an der Mauer vorbei in die Maschen. Haltbar aber Fehler passieren nun mal. Wir gaben aber nicht auf und versuchten weiter unser Spiel zu spielen. Im Mittelfeld hatten wir zwar spielerisches Übergewicht aber die Schnittstellenpässe wollten nicht so richtig ankommen. Immer wieder kam gerade noch so ein Bein von Geyer dazwischen. So mussten wir in der 41. Minute Geyer mit den eigenen Waffen schlagen. Ein langer Ball wurde von Lucas Unger gut aufgenommen und er behielt frei vorm Keeper die Ruhe und vollendete überlegt ins lange Eck. Nun waren wir dran und wollten den Ausgleich. Bis zur Pause passierte aber dann nichts mehr Erwähnenswertes. Zur Pause war der Mannschaft bewusst, dass man dieses Spiel hier noch drehen könnte. Geyer wirkte ab der 30. Minute bereits platt und wir konnten mit unseren Fitnessstand noch einige Wege gehen. So gingen wir motiviert und voller Tatendrand aus der Kabine in die zweite Hälfte. Wir machten gleich Druck und hatten in der 50. Minute den Torschrei schon auf den Lippen. Leider ging der Schuss von Marcel Kutz, welcher sich vorher super gegen 2 Gegner durchsetzte, ganz knapp am kurzen Pfosten vorbei. In der 73. Minute bestrafte dann Geyer einen katastrophalen Stellungsfehler in unserer Abwehr. Unsere rechte Seite wurde völlig vernachlässigt und Unglaube nutzte diesen Freiraum und schob zum 1:3 ein. Wer nun dachte, wir geben das Spiel auf, hatte falsch gedacht. Wir warfen nochmal alles nach vorn und wurden dann in der 84. Minute auch belohnt. Marcel Kutz bugsierte das Leder platziert ins lange Eck. Und wir gaben die Hoffnung nicht auf und holten die letzten Reserven heraus. Dies wurde dann auch in der 90. Minute durch Norman Orzechowksi belohnt. Sein Schuss von der Strafraumgrenze knallte im langen Eck zum 3:3 in die Maschen. Eigentlich ein Happy End wäre da nicht Philip Unglaube, der einen Sahnetag auf seitens des TSV Geyers erwischte. Wieder ein langer Ball, wieder sah unsere Abwehr nicht gut aus und wieder blieb er vor Keeper Leistner cool und schob ein. Wir drehen das Spiel und verlieren es dennoch. Sehr schade und auch ärgerlich, wobei der Mannschaft kein Vorwurf gemacht werden kann. Es hat wirklich jeder bis zum umfallen gefightet und aus dieser Niederlage müssen und werden wir lernen.

 

Aufstellung:
Rene Leistner – Rocco Neukirchner, Adrian Kunke, Paul Köhler, Marcus Peter – Lukas Faulhaber (Uwe Fankhänel), Lucas Unger (Alex Drummer), Fabian Weighold – Constantin Klinger, Marcel Kutz, Marvin Rintschwentner

 

Torfolge:
1:0 Neubert (7. Minute)

2:0 Unglaube (19. Minute)

2:1 Lucas Unger (41. Minute)

3:1 Unglaube (73. Minute)

3:2 Marcel Kutz (84. Minute)

3:3 Norman Orzechowski (90. Minute)

4:3 Unglaube (93. Minute)